Für das Modellprojekt “Digitale Schule 2020” hat der Träger, die Stiftung Bildungspakt Bayern, landesweit nur jeweils zwei Grund-, Mittel- und Realschulen sowie Gymnasien ausgewählt. Darunter ist die Mittelschule Neunburg v. W. als einzige in der Oberpfalz. Das Projekt war auf 4 Jahre angelegt und begann im Schuljahr 2016/17 mit dem Vorbereitungsjahr und endete nach einer Verlängerung im Jahre 2021.

Daran schließt sich nun im Schuljahr 2021/22 das neue Modellprojekt “Prüfungskultur innovativ” an, in dessen Verlauf geklärt werden soll, wie Leistungserhebungen digital gestaltet werden können und welche Formen es neben den klassischen Prüfungen alternativ zu entwickeln gilt.

An Schulen, die bereits über breite Erfahrungen mit digitalen Medien verfügen und sich durch Innovationsbereitschaft auszeichnen, soll in den beiden Projekten modellhaft gezeigt werden, wie der Mehrwert dieser Medien für die Unterrichts- Organisations- und Personalentwicklung genutzt werden kann.

Bereits 2010/11 wurde die Mittelschule Neunburg v. W. Referenzschule für Medienbildung und die Voraussetzungen für digitales Arbeiten geschaffen. Die gewinnbringende Integration digitaler Medien in Schulen stellte einen komplexen Innovationsprozess dar, für den es bisher keine „schlüsselfertigen“ Lösungen gab. Ausgehend von diesen Ansätzen wurden nun übertragbare Konzepte digital-gestützten Lernens und Arbeitens in unserer Schule entwickelt und erprobt, die als Modell für andere Schulen dienen sollen.

Im neuen Schulversuch “Prüfungskultur innovativ” gilt es nun mit dem Wissen aus dem vorangegangenen Projekt und den Erfahrungen des Distanzunterrichts Modelle für digital-gestützte Prüfverfahren und alternative Formen der Leistungsbewertung zu entwicklen. Besonders das digital gestützte Lernen im Lockdown machte diese Notwendigkeit sehr deutlich.

Überblick über die weiteren Arbeitsgebiete in den Modellprojekten:

  • Ausloten der Umsetzungsmöglichkeiten einer digital-gestützten Aufgaben- und Prüfungskultur
  • Modellhafte Entwicklung alternativer, digitaler Leistungsnachweise
  • Nutzung der digitalen Möglichkeiten in der Organisation von Prozessen bspw. in…
    • … der Digitalisierung der Absenten-Verwaltung
    • …der digitalen Notenerfassung aller Schüler*Innen
    • …der Kommunikation zwischen Eltern und Schule

Mit den Modellprojekten an unserer Schule wird der rasanten gesellschaftlichen Entwicklung Rechnung tragen: in allen Bereichen des täglichen Lebens hat die Digitalisierung Einzug gehalten. Unsere Schüler*Innen müssen daher lernen sich in der digitalen Welt zurechtzufinden. Sie müssen die Gefahren und den Nutzen digitaler Medien kennen und verstehen und diese kompetent einzusetzen wissen.